Kommunikation Skype for Business – Fehler durch Unternehmensrichtlinien

Wird Skype for Business im Unternehmen eingesetzt, wird es auch zeitweise gewünscht, dann Anwender auch mit Skype kommunizieren können.

Hier müssen folgende Einstellungen getätigt werden:

Aktivierung für Unternehmen:

  • Wechseln Sie in Office 365 Zentraladministration für Skype for Business, siehe https://admin1e.online.lync.com/LSCP, in den Bereich Organisation / Externe Kommunikation und aktivieren die notwendigen Rechte.

    Office 365 Skype for Business Administration
    Office 365 Skype for Business Administration

Aktivierung für Anwender:  

  • Wechseln Sie in Office 365 Zentraladministration für Skype for Business, siehe https://admin1e.online.lync.com/LSCP, in den Bereich Anwender bearbeiten / Externe Kommunikation und aktivieren die notwendigen Rechte des Anwenders.

    Office 365 Skype for Business Administration
    Office 365 Skype for Business Administration
  • Möchten Sie allen Anwendern das Recht geben, so rufen Sie die Seite https://admin1e.online.lync.com/LSCP/Users/Edit.aspx#, auf und wechseln auf Externe Kommunikation und aktivieren die notwendigen Rechte.

Wurden alle Konfigurationseinstellung, siehe auch Link Weitere Infos, konfiguriert, kann es dennoch zu folgenden Fehler kommen wenn die Anwender versuchen mit Skype zu kommunizieren.

Fehlermeldung Skype:

Diese Nachricht wurde aufgrund der Unternehmensrichtlinie nicht an XXXXXX gesendet.

Office 365 Skype for Business - Unternehmensrichtlinie
Office 365 Skype for Business – Unternehmensrichtlinie

Fehlermeldung Ereignisprotokoll:

  • Quelle: Link
  • Ereignis: 11
  • Allgemein:

    Eine von Lync durchgeführte SIP-Anforderung verursachte einen unerwarteten Fehler (Statuscode 80ef0194). Die folgenden technischen Daten enthalten weitere Informationen:

    RequestUri:   sip:mqt07764@disaq.com
    From:         sip:s.paul@impeo.org;tag=e50115f1b7
    To:           sip:mqt07764@disaq.com;tag=C10CD5056112227D2A86E1771C4109E8
    Call-ID:      8e936a01edad423989d51ee6f059d937
    Content-type: application/sdp;call-type=im

    v=0
    o=- 0 0 IN IP4 192.168.2.24
    s=session
    c=IN IP4 192.168.2.24
    t=0 0
    m=message 5060 sip null
    a=accept-types:text/plain multipart/alternative image/gif text/rtf text/html application/x-ms-ink application/ms-imdn+xml text/x-msmsgsinvite
    Response Data:
    404  Not Found
    ms-diagnostics:  1008;reason=“Unable to resolve DNS SRV record“;domain=“disaq.com“;dns-srv-result=“NegativeResult“;dns-source=“WireQuery“;source=“sipfed1E.online.lync.com“;OriginalPresenceState=“0″;CurrentPresenceState =“0″;MeInsideUser=“No“;ConversationInitiatedBy=“6″;SourceNetwork=“5″;RemotePartyCanDoIM=“Yes“
    Lösung
    Wenn dieser Fehler weiterhin auftritt, wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator. Der Netzwerkadministrator kann den oben aufgelisteten Fehlercode mit einem Tool, z. B. „winerror.exe“ aus dem Resource Kit für Windows oder „lcserror.exe“ aus dem Office Communications Server Resource Kit, auswerten.

Mögliche Ursachen:

  • Fehlende oder falsche CName und SRV Einträge für Ihre Domäne.
  • Skype-Account ist kein Microsoft Live Account.
  • Kontakt ist nicht in der Kontaktliste

Lösung CName und SRV:

  • Wechseln Sie in die Zentraladministration von Office 365 in den Bereich Domäne, siehe https://portal.office.com/adminportal/home#/Domains, und öffnen die Eigenschaften der Domäne mit dem sich die User anmelden.

    Office 365 Domain Administration
    Office 365 Domain Administration
  • Abhängig ob bereits alle Einträge getätigt wurden steht Ihnen der Button Einrichtung fortsetzen oder DNS-Prüfen zur Verfügung
  • Klicken Sie auf den Button und Prüfen das Ergebnis.

    Office 365 Domain Administration
    Office 365 Domain Administration
  • Sollte bei SRV bzw. CName der DNS Eintrag fehlerhaft sein, so veranlassen Sie bei Ihren Provider die Korrektur.
  • Sind bei Ihnen alle Einträge korrekt, so prüfen Sie, siehe Weitere Infos, ob alle notwendigen Voraussetzungen gesetzt sind.

Lösung Prüfung auf Skype-Account:

Damit Kommunikation zwischen Skype for Business und Skype möglich ist, muss der Skype Account ein Microsoft Live ID Account sein.

  • Skype Anwender kann das über die Anmeldung auf https://login.live.com/de testen. Ist die Anmeldung erfolgreich besitzt dieser einen Live ID Account.
  • Skype for Business Anwender können den Kontakt auf eine Live ID Prüfen, in dem Sie diesen in Skype for Business suchen und im Kontextmenü auf Visitenkanrte anzeigen klicken. Wird hier eine Adresse wie name(domaene.de)@MSN.com oder name(domaene.de)@outlook.com angezeigt, dann handelt es sich hierbei um Live ID Account.
  • Weitere Infos für Zusammenführung Skype und Live ID Account finden Sie hier: https://support.skype.com/de/faq/FA34652/zusammenfuhrung-ihres-skype-kontos-und-ihres-microsoft-kontos

Lösung Kontaktanfrage:

Sie können mit Skype Anwendern nur eine Kommunikation aufbauen, wenn Sie für den neuen Kontakt auch eine Kontaktanfrage gesendet haben.

Klicken Sie hier zu auf den gesuchten Kontakt im Kontextmenü auf „Zu Kontaktliste hinzufügen“ / Anderer Kontakt.

Office 365 Skype for Business Kontaktanfrage
Office 365 Skype for Business Kontaktanfrage

Durch das hinzufügen in der Kontaktliste wird eine Kontaktanfrage gesendet. Wird diese Anfrage bestätigt, so kann ab sofort mit der Person kommuniziert werden.

 


Weitere Infos:

https://support.office.com/de-de/article/Nutzern-gestatten-externe-Skype-for-Business-Nutzer-zu-kontaktieren-b414873a-0059-4cd5-aea1-e5d0857dbc94