SSL

Zertifikatkonvertierung – OpenSSL

Die aktuelle Version für OpenSSL können Sie sich
über die Seiten OpenSSL für Linux und Win32OpenSSL für Windows herunterladen.

Zertifikatserstellung (key, crt, cert)
Einfache Anleitung für die Erstellung eines Zertifikats über OpenSSL

  1. Starten Sie die Konsole und wechseln in das OpenSSL Verzeichnis
  2. Führen Sie die folgenden Befehle aus:
    openssl genrsa -des3 -passout pass:x -out server.pass.key 2048
  3. Erstellung des Keys
    openssl rsa -passin pass:x -in server.pass.key -out server.key
  4. Eingabe aller Zertifikatsdaten ([AU]:DE, …), Passwort
    openssl req -new -key server.key -out server.csr
  5. Erstellung des Zertifikats
    openssl x509 -req -days 365 -in server.csr -signkey server.key -out server.crt

Konvertierung von pkcs12 zu pem

Starten Sie die Kommandozeile als Administrator und führen den folgenden Befehl mit den korrekten Pfaden und Zertifikatsnamen aus.

cd C:\OpenSSL-Win32\bin
openssl pkcs12 -in (Zertifikatsname).pfx -out (NeuerZertifikatsname).pem -nodes

Konverteirung von pfx zu pkcs12
Starten Sie die Kommandozeile als Administrator und führen den folgenden Befehl mit den korrekten Pfaden und Zertifikatsnamen aus.
INFO: Sollte Ihnen das Zertifikat im Format cer vorliegen, so können Sie dieses auf crt umbenennen!

cd C:\OpenSSL-Win32\bin
openssl pkcs12 -export -out (NeuerZertifikatsname).pfx -inkey (Zertifikats-Key-Name).key -in (Zertifikatsname).crt -certfile (Zertifikatsname).crt

Beispiel: openssl pkcs12 -export -out www.al-schnellrechner.de.pfx -inkey www.al-schnellrechner.de.key -in ssl_certificate.crt -certfile ssl_certificate.crt


Weitere Infos:
OpenSSL

Schreibe einen Kommentar