Manuelle Bereinigung Exchange-Logs

Durch das Exachange jede Aktion der Datenbank in einer Transaktionsprotokoll (jeweils 1 MB groß). Diese Protokolle sind notwendig, wenn eine Datenbank defekt oder Inkonsistent ist. Mit deren Hilfe kann die Datenbank wieder in einen konsitenten Zustand gebracht werden.

Die Bereinigung der Protokolldateien erfolgt automatisch durch Sicherung der Datenbank. Damit die Bereinigung erfolgreich durchgeführt werden kann, muss das Sicherungsprogramm auch kompatibel mit Exchange sein, z.B. Windows Backup VSS. Werden die Protokolldateien nicht bereinigt, so prüfen Sie die Eventlogs von Windows.

Durch das das Backup bei zu geringen freien Speicher nicht durchgeführt werden kann sollten Sie darauf achten immer genügend freien Speicher zur verfügung zu stellen. Haben Sie den Zeitpunkt übersehen den Speicher frühzeitig zu erweitern und haben keine Möglichkeit diese zu erweitert haben Sie noch die Möglichkeit die Transaktionsprotokolle zu löschen. Diesen Vorgang sollte Sie aber nur als letzten Schritt durchführen.

Für eine manuelle Löschung der Logs gehen Sie wie folgt vor, das senden und empfangen von E-Mails während diesem Vorgangs wird beeinträchtigt.

  1. Melden Sie sich am Exchange-Server an
  2. Stoppen Sie den Dienst „Microsoft Exchange Informationsspeicher“
  3. Wechseln Sie in das Log-Verzeichnis des Exchange-Servers
    Beispiel Exchange 2010: „C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V14\Mailbox\SPS-default“ und anschliepend in das Verzeichnis „C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V14\Mailbox\sps-services“
  4. Damit Sie bei einen defekt oder Inkonsistent der Datenbank diese wieder in einen konsistenen Zustand bringen können sollten Sie die Transaktionsprotokolle nicht löschen sondern auf ein externes Medium verschieben. Das löschen ohne vorheriges sichern ist nicht empfehlenswert!
  5. Nachdem Sie die Protokolle verschoben haben starten Sie nun den Dienst „Microsoft Exchange Informationsspeicher“ wieder.
  6. Führen Sie nach erfolgreicher Bereinigung eine Sicherung durch und prüfen / beheben Sie mögliche Fehler.
  7. Wurde die Sicherung erfolgreich durchgeführt, so können Sie die gesicherten Protokolle löschen.

Schreibe einen Kommentar